Übergabe des Storchenkarrusel durch Spendengelder von Town&Country

Burkhard Müller, Geschäftsführer von Town&Country Wittenberg übergab das sanierte Storchenkarussel

Ramona Goldacker, Town&Country Wittenberg

Burkhard Müller, Geschäftsführer Town&Country Wittenberg

Petra Henkelmann, Leiterin NABU-Zentrum "Im Stadtwald"

Mathias Zdzieblowski, Vorstandsvorsitzender NABU Kreisverband Wittenberg e.V.

(v.l.n.r.)

Foto: Mathias Zdzieblowski

 

Stadtwald, 16.11.2021. Town&Country Wittenberg und die Town&Country-Stiftung spendeten jeweils 1.000 Euro für das NABU-Zentrum. Dafür wurde das desolate Storchenkarussel komplett saniert. Der ca. 1 Meter tiefe und 1 Meter breite betonierte Bodenanker wurde entfernt und ein neuer eingesetzt. Die Bodenplatte musste ausgetauscht werden. Die Storchenskulptur wurde ressourcenschonend erneuert und wiederverwendet.

 

In ca. 2 Wochen ist dass Gerät wieder nutzbar, nachdem das Fundament erhärtet ist.

 

Burkhard Müller von Town&Country Wittenberg nahm gemeinsam mit Ramona Goldacker das Resultat in Augenschein und übergab es offiziel an die Leiterin des NABU-Zentrum "Im Stadtwald", Petra Henkelmann.

 


Sanierung des Storchenkarussels durch die Fachfirma SIK-Holz


Checkübergabe am 03.10.2021

Markus Riedel, Vertriebsleiter Town&Country Wittenberg

Petra Henkelmann, Leiterin NABU-Zentrum "Im Stadtwald"

Mathias Zdzieblowski, Vorstandsvorsitzender NABU Kreisverband Wittenberg

Ramona Goldacker, Town&Country Wittenberg

(v.l.n.r.) Foto: Mathias Zdzieblowski


Mit 2.000 Euro unterstützt durch die Town&Country-Stiftung, sowie Town&Country Wittenberg